• Weinlese - maschinell
  • Weinlese - manuell

300 Jahre Tradition - Unser Weingut

Die landwirtschaftliche Tradition der Familie Höhn in Dotzheim reicht mehr als 300 Jahre zurück. Nachdem der Weinbau über Generationen kaum noch eine Rolle gespielt hatte, war es Senior Wilhelm Höhn, der 1979 als Erster wieder Dotzheimer Wein in der Flasche anbot. Die Lage "Judenkirsch" hat sich inzwischen im Reigen der Rheingauer Weine ihren Platz erobert. Das Weingut Wilhelm Höhn wuchs seitdem kontinuierlich, erweiterte die Anbauflächen um Schiersteiner und Frauensteiner Lagen und begann in Dotzheim praktisch "aus allen Nähten zu platzen"..

 

Die zehnjährige Suche nach einem besseren, größeren Betriebsgelände hat nun ein glückliches Ende gefunden. Das Weingut Wilhelm Höhn, inzwischen von Agrartechniker und Winzermeister Jürgen Höhn geführt, hat sich auf dem Freudenberg etabliert.

Unsere Rebflächen

Die Rebflächen teilen sich auf drei Weinlagen auf:

 

Dotzheimer Judenkirsch

In unserer Historie steht die Judenkirsche ganz oben. Auf ca. 1,95ha werden die Sorten Riesling, Spätburgunder, Dornfelder, Dunkelfelder und Cabernet Savignon bewirtschaftet. Hier werden jedes Jahr prämierte Weine aus dem Riesling hervorgebracht. Ab dem Kabinettwein und Spätlese in trocken bis edelsüß . Die Weine zeichnen sich mit einer mineralischen Note aus, meist saftig die Säure und eine markant fruchtige Note. 2014 wurde unsere Riesling Spätlese aus der Dotzheimer Judenkirsch zu den besten "5 trockenen Spätlese" im Rheingau bei der Landesweinprämierung gewählt.

 

Schiersteiner Hölle

Ca. 11,35 ha. In diesen Lagen wächst mengenmäßig der meiste Riesling – eine kleine Fläche mit Weißburgunder und Sauvignon Blanc und knapp 1,50ha Spätburgunder und Dornfelder. Die Schoppenweine in der Literflasche kommen aus der Hölle. Aber auch diese Weine überzeugen durch ihre rieslingtypische fruchtige Art. Die wertvollsten Weine des Weinguts werden aus diesen Lagen geerntet. Goldprämierte Beerenauslesen 2002/2003/2015 und Eisweine 2001/2002/2009. Die Krönungen eines jeden Jahres.

 

Frauensteiner Herrnberg

Größe: 2,2ha. Teilt sich auf die Sorten Spätburgunder, Riesling, Merlot, Chardonnay und Dunkelfelder auf.

Unser Weingut  bewirtschaften die größte zusammenhängende Fläche an Spätburgunder in Frauenstein. Der Phylittschiefer als Untergrund unserer Reben verleiht den Burgundern einen internationalen Charakter.

Die besten Weine kommen ins große und kleine Holzfass zur längeren Lagerung.

2013 konnten wir das erste mal ein  Spätburgunder 1.Gewächs aus dem Herrnberg vinifizeien.